Der Philips Teezubereiter im Praxistest

So, nachdem ich den Teezubereiter nun schon häufiger im Einsatz hatte, möchte ich euch mal daran teilhaben lassen wie er funktioniert:

  1. Erstmal alles bereit stellen
  2. Wasser in den Kocher füllen, wobei maximal 700 ml und mindestens 250 ml möglich sind
  3. Das passende Teeprogramm auswählen. Von Tee Gschwendner gibt es übrigens loosen Tee passend für den Kocher abgefüllt und mir einer Abbildung fürs passende Programm abgebildet ist.
  4. Während das Wasser nun passend erhitzt wird, kann der Tee in das mitgelieferte Sieb abgefüllt werden.
  5. Sobald das Wasser erhitzt und die richtige Temperatur erreicht (wird durch einen Ton signalisiert) ist, kann der Kocher geöffnet und das Sieb eingesetzt werden. Der Kocher erkennt das automatisch und beginnt die Zeit herunterzuzählen, was  durch einen Leuchtring angezeigt.
  6. Am Ende der Ziehzeit wird das durch einen on signalisiert und der Leuchtring ist vollständig gefüllt.
  7. Das Sieb kann entfernt werden und der Tee genoßen werden -lecker!

Ach, und wie schmeckt der Tee? Wirklich gut. Mein erster eindruck ist, dass ich häufig Tee zulange habe ziehen lassen und er zu bitter wurde.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s